[Allegro] Codierungsproblem mit "if ARtic set"

Thomas Berger ThB at Gymel.com
Mi Okt 30 18:28:06 CET 2013


Lieber Herr Eversberg,

> Man kann es so lösen:
> 
> if ARtic ins _x_y_;ins #20
> 
> wobei x und y für das falsche bzw. das richtige Zeichen stehen.
> Das klappt, eben getestet.
> 
> Daß acon dies so macht, hat schon seine Gründe, dieweil Sie in Abgründe
> zu blicken meinen. Aber daran sind wir gewöhnt.

Der "Abgrund" ist, dass acon ja nicht unbedingt weiss,
wie die iV gerade codiert ist. Insofern kann so etwas
wie "if ARtic" nur zufaellig richtig liegen, aber nicht
aus Prinzip.

Nebenbei: Die Konstruktion "if ARtic set" wird als "Tip" in
xif.rtf angegeben, und ich habe damit zwei Probleme:

"if ARtic" (nicht: "if Artic") veraendert die iV, das ist fuer
einen Testbefehl nicht wirklich erwuenscht. Es waere wohl
besser, einen Testbefehl zu haben und separat davon einen
Artikel-Markier-Befehl, der koennte dann als optionales
Argument die Zeichenkette enthalten, mittels der zu markieren
ist. Einen passenden Befehl, der dafuer ausgebaut werden
kann, gibt es allerdings nicht, aehnliche Faelle (wo der
Inhalt der iV manipuliert wird) gibt es aber auch bei cstrings?
Jedenfalls gibt es bei der Markierung nicht nur den N-Wert
sondern auch den n-Wert der CFG zu beruecksichtigen, die in
der Flexsprache bislang noch nicht zugaenglich sind (weder
lesend noch schreibend).

"set" im Zusammenhang mit dem Rueckspeichern(?) eines
Feldinhalts ist mir unbekannt. Anscheinend wird "set"
hier unkommentiert als eine Art noop eingesetzt, nicht wahr?

viele Gruesse
Thomas Berger





Mehr Informationen über die Mailingliste Allegro