[Allegro] Unerwartete Ergebnisse bei viewform.flx

Sibylle Koczian Sibylle.Koczian at t-online.de
Fre Aug 6 19:49:05 CEST 2010


Lieber Herr Eversberg, liebe Liste,

Am 05.08.2010 08:30, schrieb Bernhard Eversberg:
> ABER:
> In ViewForm.flx wird vor den Dateinamen view1.apt ein P gesetzt,
> und also wird NUR im ProgDir gesucht.
>
Eben. Und das ist unglücklich, wenn man nicht das A-Schema benutzt und 
deshalb Parameter zum eigenen Schema nicht im Programmverzeichnis 
aufbewahrt.

> Nein, das j für die Gruppierung löst aus, daß in den v-Parametern noch
> eine Zeile ergänzt wird, die hernach das entsprechende Sortieren und
> Gruppieren ermöglicht.
> Ferner wird der Sortierbefehl abhängig vom j anders ausgeführt, und es
> wird noch ein srch-Export mit viewgrup.apr ausgeführt (unter :grupp in
> viewform.flx)
>
Das habe ich inzwischen gefunden. Wenn ich view0.flx mit meinen 
Parametern aufrufe (inzwischen Vor- und Nachspann eingefügt), dann 
klappt es jetzt auch. Was ich allerdings noch nicht gefunden habe: 
Gruppierung kann auch durch #uvM ausgelöst werden, und ich finde die 
Stelle nicht, an der diese Variable gesetzt wird.

In view0.flx steckt aber noch ein 64bit-feindlicher Aufruf:

:bearb
var #uwC " /c " "x " #uvs
call

Der X-Editor ist ja auch ein 16bit-Programm, die Stelle müsste also, wie 
andere Flexe auch, den in der ini-Datei eingestellten Editor aufrufen.

Und nachdem ich so halbwegs mit meinem View dort war, wo ich hinwollte, 
habe ich festgestellt, dass das von vornherein der falsche Weg war: das 
Endergebnis sollte eine Viewliste sein, die aus A30 aufgerufen wird, und 
das geht ja wieder ganz anders und eigentlich viel einfacher.

Wenn es denn ginge, aber das wird ein neuer Beitrag.

Beste Grüße,
Koczian