AW: Diakritika

Thomas Fischer fischer at mail.sub.uni-goettingen.de
Don Mar 20 16:27:46 CET 2003


 
> Es war gefragt und geschrieben worden:
> > 
> > > > (Stimmt eigentlich mein Eindruck, dass Avanti beim
> > > > Sortieren die Groß- und Kleinschreibung nicht beachtet?)
> > > >
> > > Auch a99/alcarta machen das so. Und die Umlaute werden 
> dabei korrekt
> > > (aufgeloest) geordnet. Das ist schon lange so.
> > 
> 
> Kollege Berger fragt nach, und das mit Recht:
> 
> > Und "die Umlaute" ist dabei exakt die folgende Liste?
> > 
> > Ae, Oe, Ue, ae, oe, ue, sz
> > 
> Ganz exakt ist es so: Das Programm wendet die Umcodierung an, 
> die in den 
> Indexparametern definiert ist. Womit also die sonstigen 
> akzentuierten Zeichen auf 
> die Grundbuchstaben reduziert werden.
> Welche Umcodierung - p oder q oder o?
> o geht natuerlich nicht, die Umlaute wuerden dann falsch sortiert.
> Es wird stillschweigend nachgeschaut, ob das ü durch p oder q einer 
> Zeichenkettenersetzung unterzogen wird. Wenn p das nicht 
> macht, aber q, dann wird 
> q genommen.
> In aller Regel ist das dann die guenstige Wahl.
> Ansonsten haette man einen weiteren Parameter erfinden muessen...
> Dies gilt genauso fuer avanti, denn es ist eine Funktion der 
> "Klassenbibliothek".

Das kann ich hier jetzt nachvollziehen - und ist schon viel klarer.
Ich hoffe, dass diese Auflösung dann nicht die Zählung der hinteren Sortierstellen stört...
Ist es so, dass dieser "schlaue" Mechanismus nur ü prüft, die so ausgewählte Tabelle dann aber auch auf andere Zeichen wie á und á (Akzente) anwendet?

Und nun zurück zu meiner ursprünglichen Frage, wie ich "schöne" Indexeinträge
(z.B. für die Anzeige, siehe
http://www.MathGuide.de//cgi-bin/ssgfi/index.pl?db=math&index=TIT&zeilen=10&start=Algebraic+Surfaces&rev=1
und
http://www.mathguide.de//cgi-bin/ssgfi/index.pl?db=hist&index=FIN&zeilen=10&start=%F6&rev=1)
mit richtiger Sortierung verbinde.

Stimmt es, dass ich für die Indexparameterdatei dann zwei Tabellen (z.B. p: Kleinschreibung, q: Auflösung) benötige, um als dritte Option dann mit y=0 den Eintrag unverändert zu lassen?
Eigentlich bräuchte ich für den Index (so habe ich es jetzt) nur keine Änderung oder Kleinschrift, die Sortierung brauche ich ja für die Anzeige, nicht für die Indizierung (da finde ich mich auch so zurecht). Für die Anzeige habe ich natürlich andere Tabellen (die die Diakritika in HTML-Codierung umwandeln). Gibt es einen Trick, Avanti bzw. A99 noch eine p-Tabelle unterzuschieben, ohne sie in der AAC.gpi dauerhaft zu aktivieren?
Und: was macht dabei die o-Tabelle?


Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Fischer