Verschiedenes

Thomas Berger ThB.com at t-online.de
Son Jan 30 19:05:40 CET 2000


Liebe Frau Worofsky,

Eine
> Probeaufnahme mit zeitgleichem Abspeichern führte nicht zu diesem
> Chaos-Ergebnis, aber natürlich wüßte ich gerne, warum und ggfs. unter
> welcher Konstellation derartige Mischaufnahmen entstehen können.

Von Herrn Allers schon angesprochen wurden Probleme
mit den Windows95-Netzwerktreibern. Diese wurden
von Microsoft dokumentiert (es handelt sich um
Caching-Probleme: Unter gewissen Umstaenden merkt
der Windows'95-Client nicht, dass eine Datei
auf dem Server sich geaendert hat und schreibt
an die falsche Stelle) und Patches zur Verfuegung
gestellt. Diese liegen (siehe mehrere Mails von
Herrn Hoeppner in den letzten Jahren an die Liste)
auch in Braunschweig irgendwo zum Download bereit.
"Windows 95" ist natuerlich ein Sammelbegriff fuer
viele unterschiedliche Betriebssysteme, die von
Microsoft seit 1995 ausgeliefert wurden, auch wenn
"seit wenigen Tagen" ein NT-Netz dort laeuft, ist
nicht klar, dass Windows-95-Versionen eingesetzt
werden, die diese Probleme evtl. nicht haben, d.h.
nicht gepatcht werden muessen.

Ein anderes Problem liegt aber im Mechanismus 
von PRESTO, Konsistenz im Netzwerk zu wahren.
Ich moechtee Ihnen raten, keine Executables von
vor etwa Mitte 1998 in Netzwerken einzusetzen.
Solche Probleme aeussern sich aber nach meiner
Erinnerung aber eher in zerstoerten Eintraegen
in der Logdatei und in manchmal mysterioes gesperrten
Datenbanken, obwohl auch das von Ihnen beobachtete
Phaenomen nicht auszuschliessen ist. 

Beide Sorten Probleme lassen sich uebrigens kaum
reproduzieren, der zuerst beschriebene, auf fehlerhafte
Netzwerktreiber zurueckzufuehrende, taucht m.W.
haeufiger auf.

Umschiffen lassen sich die Probleme in begrenztem
Mass dadurch, dass alles moeglichst schnell passiert,
oder zumindest moeglich gleich schnell. Ich schaetze,
dass in haeufiger entluefteten Datenbanken, bei
"schlankeren" Indexparametern, bei moeglichst
gleichschnellen Clientrechnern, bei ausreichend 
dimensioniertem Server, die Wahrscheinlichkeit
des Auftretens dieser Probleme, die ja auf 
"Gleichzeitigkeit" beruhen, sinkt. Das ist aber
jeweils doktorn an den Folgen, nicht den Ursachen.

HTH
Thomas Berger
From: allers at t-online.de (Heinrich Allers)
To: "Diskussionsliste Allegro-C" <allegro at buch.biblio.etc.tu-bs.de>
Subject: Flex-Befehle index und qrix (und ?|i)
Date: Tue, 1 Feb 2000 07:52:14 +0100
Errors-to: <me at buch.biblio.etc.tu-bs.de>
Reply-to: allegro at buch.biblio.etc.tu-bs.de
Sender: Maiser at buch.biblio.etc.tu-bs.de
X-listname: <allegro at buch.biblio.etc.tu-bs.de>
List-Help: <http://www.biblio.tu-bs.de/allegro/allegroliste.html>
List-Unsubscribe: <mailto:Maiser at buch.biblio.etc.tu-bs.de?body=unsubscribe%20allegro>
List-Subscribe: <mailto:Maiser at buch.biblio.etc.tu-bs.de?body=subscribe%20allegro>
Comments: Originally To: allegro at buch.biblio.etc.tu-bs.de
MIME-Version: 1.0
Content-type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-transfer-encoding: Quoted-printable
X-mailer: Pegasus Mail for Win32 (v3.11) (via Mercury MTS (Bindery) v1.44)


Laut "News" Nr. 56 soll 

index |1goethe

das Register 1 an der Stelle 'goethe' aufblättern. 

Bei mir dagegen, egal was ich für 'goethe' einsetze, blättert 
dieser Befehl immer bei 'ne' auf.

In der Dokumentation steht bei "index ...": s. "? ...|".

Heißt das, daß 

? |1goethe

äquivalent mit 

index |1goethe

ist?

Bei dem Flex-Befehl "qrix" steht "identisch mit 'index'": Bei 
mir macht 

qrix |1goethe 

aber etwas anderes, blättert nämlich im Anzeigefeld einen bei 
'goethe' beginnenden Registerauszug hin.

###

Da es mit 'index |1goethe' bei mir nicht so wie gedacht geht 
und da 'qrix |1goethe' etwas anderes als erwartet macht, 
benutze ich zum Aufblättern des Registers an einer bestimmten 
Stelle weiterhin das altbewährte

? |1goethe

Dabei begegne ich aber einem neuen Problem: Bette ich diesen 
Flex in einen größeren Zusammenhang ein, etwa in 

yesno Weiter?
if no jump ende
? |1goethe
:ende

dann ist der Indexzugriff lahmgelegt, d.h., ich kann im 
Register hingehen und zugreifen wo ich will - in der Anzeige 
bleibt der gleiche Titel stehen und es erfolgt keine 
Aktualisierung durch Visualisierung desjenigen Datensatzes, 
auf den ich gerade im Register zugegriffen habe.

###

Hilfesuchend grüßt:

Heinrich Allers

allers at t-online.de
http://home.t-online.de/home/allers