a99-Testschleife

Bernhard Eversberg EV at buch.biblio.etc.tu-bs.de
Mon Jan 10 08:01:59 CET 2000


Kollege Allers schrieb:

> 
> Was vergibt man sich, was verliert man, wenn man a99 so wie 
> hier in dieser Stapeldatei aufruft und nicht nach allen Regeln 
> der Kunst unter Windows einen Aufruf (PIF-Datei) einrichtet, 
> mit allen Steuerungsmöglichkeiten (von Vollbild/Fenster bis 
> Speichereinstellungen), die einem dabei angeboten werden?
> 
Nichts verliert man, im Gegenteil. Man startet eine Batchdatei in einer
DOS-Box, nicht vom Desktop aus, dann bleibt die DOS-Box auch offen.

Andererseits braucht man eine Testschleife nur dann, wenn man Formulare
entwickelt oder Indexparameter (letzteres geht mit PRESTO immer noch besser).
Alles andere kann online und per FLEX getestet werden. Man schaltet z.B.
mit Alt+TAB zum DOS-Fenster zurueck, aendert dort FLEXe oder Parameter oder
RTF-Seiten, dann Alt+TAB und neu ausprobieren. a99 muss dafuer nicht neu
hochgefahren werden.

MfG B.E.
Bernhard Eversberg
Universitaetsbibliothek, Postf. 3329, 
D-38023 Braunschweig, Germany
Tel.  +49 531 391-5026 , -5011 , FAX  -5836
e-mail  B.Eversberg at tu-bs.de