[Allegro] der korrekte allegro-font?

Klaus Lehmann lehmann_klaus at t-online.de
Mon Apr 30 10:23:26 CEST 2007


On Mon, 30 Apr 2007 08:25:03 +0200, Bernhard Eversberg wrote:

guten tag herr evervsberg,

gut, danke. 
...nachgedacht...


<cit>> trägt die original-install-routine die allegro-fonts bewusst in
die
<cit>> registry ein? 
<cit>ja
<cit>> mit regedit mal nach "lucida" gesucht: = nix gefunden!
<cit>komisch, wohl falsch gesucht (Balken erst ganz nach oben setzen).


frage andersrum gestellt:

muss der font in der registry stehen?
bei mir steht er wohl nicht drin.
dank einer händischen (händisch? händle? händel? hündisch?
(upps: sagen wir lieber:)
dank einer installation per hand, stehen keine fonts von allegro IN der
registry.
hauptsache, die fonts sind physisch in ...systen...\fonts vorhanden...
oder? sehe ic das falsch?



<cit>Begriffsverwirrung:
<cit>Das genau ist eine proportionale Darstellung! Denn "proportional"
<cit>bedeutet, daß jeder Buchstabe einen Raum beansprucht, der zu
seiner
<cit>optischen Breite proportional ist, und deshalb eben sind dann
nicht
<cit>alle Buchstaben gleich breit - wie es in Index und Kurzliste aber
sein
<cit>muß. M.a.W.: "nicht-proportional" heißt: alle Buchstaben sind
gleich
<cit>breit, und das ist für Index und Kurzliste wichtig.

ja, ich irrte.

also, nochmal gefragt:

warum ist die darstellung in den registerfenstern, kurztitelanzeigen
eben so "zerfieselt".
antwort1: weil ein proportionaler font benutzt wird.
antwort2: es muss ein nicht_proportionaler font genutzt werden.

das merkwürdige war oder ist eben:
bei unterschiedlichen betr.systemen habe ich verschiedene
darstellungen:

aus meiner ini:
# unter W2K ist es SICHER allegro Letter Gothic 3/2007
# DataFont=allegro Letter Gothic

# unter WXP ist es wohl allegro Lucida Console ok 3/2007
DataFont=allegro Lucida Console

beide sind nicht_proporze fonts.
bei einem betr.system verhält sich dieser fonts aber als proporz_font.
???


nicht viel schlauer, fragt nach,
klaus lehmann