[Allegro] Re: Abendgestaltung am 7.5.

Bernhard Eversberg ev at biblio.tu-bs.de
Die Apr 17 08:42:42 CEST 2007


Die Rückmeldungen sind nicht sehr zahlreich. Wir entnehmen aber daraus,
daß die traditionelle abendliche Versammlung in den Räumen der
Bibliothek und mit Büffet und Getränken eine hohe Wertschätzung
genießt. Nur ein ungezwungenes Beisammensein mit freier Beweglichkeit,
ohne die Förmlichkeiten einer Lokalumgebung, ermöglicht ja den
Austausch aller mit allen und die Spontaneität von Gesprächen, in
die man sich jederzeit einmischen oder ausklinken kann. Auch das
Ausprobieren von Dingen am mitgebrachten Notebook, das schnelle
Vorführen von irgendeinem Problem und dergleichen, alles das geht ja
eben nicht in einem Restaurant. Wir wollen daher alles daransetzen,
den Abend doch wieder in der besagten und beliebten Weise zu
arrangieren. Bis 22:00 wird man sich wohl mit zwei Räumen auf
zwei Etagen begnügen müssen, aber machbar und akzeptabel scheint das zu
sein. Es bleibt dann beim Kostenbeitrag von 25 EUR.

Und was das Schloss betrifft, das kann man auch schon bei der
Anreise von der Straßenbahn aus sehen oder sogar schnell mal eben
dort aussteigen, wenn anders keine Zeit zu finden ist. Soo extrem
wichtig ist es genau besehen nicht, die Stadt hat etliche
noch bedeutendere und echte Baudenkmale. Bis hin zum ältesten
freistehenden Bibliotheksgebäude Deutschlands. Ich will versuchen, eine
Bildpräsentation zu machen, die dann im Hintergrund auf einer
Bildwand ablaufen könnte, oder etwas in der Art.


MfG B.E.