[Allegro] Aufruf der DOS-Programme

Thomas Berger ThB at Gymel.com
Die Apr 10 10:41:27 CEST 2007


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Liebe Frau Koczian,

>> Ist es nicht: Der Aufruf 'f:\allegro\import.exe -f5 "-d
>> f:\allegro\bsb\sgs_test.txt" "-i bvbtit_2" "-e
>> e-1/f:\allegro\temp\neu.adt" -v0 -m0 -s0',
>> getätigt aus dem Verzeichnis F:\Sibylle\Progs\Python heraus, führt zu
>> der Fehlermeldung "Directory F:\SIBYLLE\PROGS\PYTHON\ f:\allegro\bsb
>> not found!!".
>> Wie ich diese unnötigen Gänsefüßchen verhindern kann, habe ich
>> inzwischen heraus, aber wieso richten sie Schaden an? Wie kommt
>> IMPORT.EXE auf den Gedanken, ein solches Verzeichnis zu suchen? Die
>> Allegro-spezifischen Umgebungsvariablen waren übrigens alle nicht
>> gesetzt.
>>
> Das muß an der Art liegen, wie DOS-Programme die Aufrufparameter
> auswerten. Dabei sind keine " vorgesehen und stiften prompt Wirrnis.

Andere Erklaerung: IMPORT.EXE kennt zwei Varianten des -d-Schalters:
"-d" "Pfad" als zwei Argumente und "-dPfad" als ein Argument.
Weil Anfuehrungszeichen drum stehen, bekommt IMPORT.EXE "-d
f:\allegro\bsb\sgs_text.txt" als *ein* Argument. Demnach ist
" f:\allegro\bsb\sgs_text.txt" mit fuehrendem Spatium der Pfad,
er beginnt nicht mit Laufwerksbuchstaben oder Backslash, also ist er
relativ zum Arbeitsverzeichnis F:\SIBYLLE\PROGS\PYTHON zu nehmen:
"F:\SIBYLLE\PROGS\PYTHON\ f:\allegro\bsb"

voila!
viele Gruesse
Thomas Berger
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.2.3-nr1 (Windows XP)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org

iD8DBQFGG023hKFJT0F1FsoRAndqAJ9ZraexWB+m7ce0LsgCgyTn2qNIfgCfTM0c
r8uylUosCgOBemPPQXr6+L0=
=r5xT
-----END PGP SIGNATURE-----