[Allegro] Aufruf der DOS-Programme

Bernhard Eversberg ev at biblio.tu-bs.de
Die Apr 10 10:13:03 CEST 2007


Sibylle Koczian schrieb:
> 
> beim Versuch, die DOS-Programme (hier IMPORT.EXE) aus einem Python-Skript aufzurufen, stoße ich auf etwas Merkwürdiges: die benutzte Funktion packt die einzelnen Optionen in Gänsefüßchen, wenn ich die Form "-i importparameter" o.ä. benutze, also mit Leerzeichen zwischen Options-Buchstaben und zugehörigem Dateinamen. Dass das nicht nötig ist, ist klar, ich hätte aber angenommen, dass es unschädlich ist.
> 
> Ist es nicht: Der Aufruf 
> 'f:\allegro\import.exe -f5 "-d f:\allegro\bsb\sgs_test.txt" "-i bvbtit_2" "-e e-1/f:\allegro\temp\neu.adt" -v0 -m0 -s0',
> getätigt aus dem Verzeichnis F:\Sibylle\Progs\Python heraus, führt zu der Fehlermeldung "Directory F:\SIBYLLE\PROGS\PYTHON\ f:\allegro\bsb not found!!". 
> 
> Wie ich diese unnötigen Gänsefüßchen verhindern kann, habe ich inzwischen heraus, aber wieso richten sie Schaden an? Wie kommt IMPORT.EXE auf den Gedanken, ein solches Verzeichnis zu suchen? Die Allegro-spezifischen Umgebungsvariablen waren übrigens alle nicht gesetzt.
> 
Das muß an der Art liegen, wie DOS-Programme die Aufrufparameter
auswerten. Dabei sind keine " vorgesehen und stiften prompt Wirrnis.

B.E.