[Allegro] Formulardatei

Bernhard Eversberg ev at biblio.tu-bs.de
Die Apr 3 08:10:36 CEST 2007


Thomas Berger schrieb:
> 
>> Wir diskutieren noch, ob wir es in dieser oder anderer Form in den
>> Standard übernehmen.
> 
> Diese "Verweise" bitte schnellstmoeglich abschaffen: Es gibt
> unbedarfte Anwender, die daraus einen "Thesaurus" aufbauen und
> sich beschweren, dass beim Ausdruck keine Grosschreibung der
> gemeinten Begriffe entsteht etc.
> 
Sehen andere das auch so? Der Umgang mit diesen Sätzen, wie überhaupt
mit allen Sätzen, setzt ein Minimum an Kenntnissen voraus. Mangelt es
daran, ist ohnehin jeder Art von Wildwuchs der Boden bereitet. Das
kennen wir zur Genüge: da werden unsinnige und keiner Regel genügende
Dinge eingegeben, nur weil dann im Index oder in der Anzeige dies oder
das so aussieht, wie man meint, daß es aussehen müsse.

> Abstrakter formuliert: Diese Art von Daten haengt nicht (nur)
> am Regelwerk und am Datenformat, sondern setzt implizit eine
> gewisse Art von Umcodierung und von Indexierung voraus, das
> ist datenbanktechnisch hoechstgradig bedenklich.
> 
Nein, das ist denn doch spitzenmäßig übertrieben. Eine Verweiszeile
muß _genau so_ erfaßt werden, wie die Dinge im Register zu stehen
haben - die Parameter machen in dem Fall _keinerlei_ Umcodierung!
(Abschnitt #98S in cat.api)
Und was im Register steht, das kann man sehen. Wer etwas anderes
einträgt in #9s, merkt es sofort, weil nicht das entsteht, was man sich
vorstellte.
"Datenbanktechnisch bedenklich" könnte man nur etwas nennen, was
Datenschäden nach sich ziehen könnte. Davon kann keine Rede sein.

MfG B.E.