Chinesische Schriftzeichen

Bernhard Eversberg ev at buch.biblio.etc.tu-bs.de
Don Sep 16 09:11:03 CEST 2004


On 15 Sep 04, at 23:10, Andreas Wolf Consulting wrote:

> 
> Meine Vermutung ist nun, daß eine bestimmte Kombination von Zeichen
> (Big5 als Zwei-Code-System) unter a99/Windows (und wohl nur dort) das
> System abwürgt. Daher meine Frage:
> 
Können Sie präziser sagen, bei was für Aktionen oder Vorgängen das dann passiert?

> Welche Zeichen sind in der Indexproduktion von a99/Windows absolut
> verboten und können eine allegro Datenbank zum Erliegen bringen ?
> Zeichen, die unter Umständen Twinbridge/Big5 in die Datenbank schreiben
> will.
> 
Das leuchtet nicht ein. Die Indexroutinen machen genau dasselbe wie unter DOS, 
sie sind ja völlig unabhängig von der Oberfläche. Wenn DOS also klappt, sollte 
Win auch gehen. 
Die Codes von Big5 liegen, soviel mir bekannt, oberhalb 160 für das erste der 
zwei Bytes, und oberhalb 32 für das zweite. Das ist vollkommen unkritisch, es 
gibt in dem Bereich im Index keine Sonderfunktionen.

Die chinesischen Eingabe- und Anzeigesysteme sind ja ihrerseits Programme, die 
vermutlich auch eine Menge Arbeitsspeicher belegen und Systemfunktionen benutzen. 
Dabei könnte es zu Kollisionen mit a99 kommen, aber dies zu diagnostizieren wäre 
uns wohl kaum möglich.

MfG B.E.




Bernhard Eversberg
Universitaetsbibliothek, Postf. 3329, 
D-38023 Braunschweig, Germany
Tel.  +49 531 391-5026 , -5011 , FAX  -5836
e-mail  B.Eversberg at tu-bs.de