AW: Datensatzanzeige

Hilger Weisweiler hilger.weisweiler at ub.uni-tuebingen.de
Mit Mar 31 15:07:07 CEST 2004


Liebe Frau Koczian, liebe Kolleginnen und Kollegen,

> Sicherer ist so eine Konstruktion (war vor laengerer Zeit mal in der Liste, 
> wird aber in der "offiziellen" _start.flx trotzdem nicht verwendet):
> 
> first #
> jump check
> :loop
> next #
> :check
> if no jump loop
> if del jump loop
> if cancel jump leer
> 
> display
> show rec
> end
> :leer
> mes Datenbank enthaelt nichts!

ist es denn angesichts dieser zwar imponierenden, aber doch recht 
aufwendigen Konstruktion nicht einfacher, einen konkreten Datensatz 
aufzurufen, z.B. mittels

find [Aspekt1] [Suchbegriff1?] and [Aspekt2] [Suchbegriff2?]
disp
sho rec

?

Das hat naemlich den Vorteil, dass auch nach Neuindexierung immer 
derselbe Datensatz angezeigt wird. Und "echte" find-Befehle koennen 
ja keinen geloeschten Datensatz finden.

(Entschuldigen Sie bitte die kryptische Formulierung des Suchbefehls. 
Ich weiss leider nicht, wie in der Originalkonfiguration die 
symbolischen Registernamen lauten.)

Beste Gruesse,
H. Weisweiler

---------------------------------------------------
Dr. Hilger Weisweiler
Leiter der Theologischen Abteilung
Universitaetsbibliothek Tuebingen
Tel. +49 (0)7071/297 2835