AW: AW: Avanti mit SuSE9.0Prof

Thomas Fischer fischer at mail.sub.uni-goettingen.de
Mit Mar 31 08:39:52 CEST 2004


Hallo Herr Eger,

ich habe es noch nicht genau geprüft, hoffe aber doch sehr, dass die Zeilenenden nicht ausmachen bei einer Konfigurationsdatei, die für Windows- und Linux-Installationen verwendet werden kann.
Oder???

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Fischer 


> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: Maiser at buch.biblio.etc.tu-bs.de
> [mailto:Maiser at buch.biblio.etc.tu-bs.de]Im Auftrag von Anando Eger
> Gesendet: Dienstag, 30. März 2004 18:26
> An: Diskussionsliste Allegro-C
> Betreff: Re: AW: Avanti mit SuSE9.0Prof
> 
> 
> Hallo Herr Fischer,
> 
> zu Ihrer Beschreibung des Problems mit der avanti.config 
> fällt mir ein:
> 
> Könnte es sich um ein 0a / 0d0a-Problem bei den Zeilenschaltungen 
> handeln?
> 
> Viele Grüße
> Anando Eger
> 
> 
> On 30 Mar 2004 at 17:15, Thomas Fischer wrote:
> 
> > Liebe KollegInnen,
> > 
> > ich scheine hier etwas mit mir selbst zu kommunizieren...
> > Nur kurz zum Stand der Avanti 2.2.1-Installation:
> > Noch nicht genau geklärte Umstände innerhalb der 
> Konfigurationsdatei ließen meine Versuche scheitern. Jetzt 
> läuft und antwortet der
> > Avanti-Server korrekt, obwohl es noch etwas hakt. 
> Beispielsweise tritt manchmal ein avanti-Prozess auf (kein 
> daemon), der dann die
> > weitere Kommunikation verhindert. Den genauen Stolperstein 
> in der avanti.config hab ich noch nicht gefunden, 
> zwischenzeitlich hatte
> > ich aber die Situation, dass das Funktionieren von der 
> Position der access-Zeile abhing, was mir seltsam vorkommt.
> > 
> > Mit freundlichen Grüßen,
> > Thomas Fischer
> > 
> 
>