Erhaltung der Ergebnismengen

Anando Eger a.eger at aneg-dv.de
Don Mar 25 09:33:28 CET 2004


Hallo Herr Allers,

bezüglich der Ergebnismengenerhaltung kenne ich den Effekt schon
länger, dass die jeweils letzte Menge beim a99-"restart"
weggeworfen wird. 

Ich habe mir bisher damit geholfen, dass ich im _endflx.flx einfach eine
dummy-Ergebnismenge bilde.

Viele Grüße
Anando Eger



On 24 Mar 2004 at 21:07, Heinrich Allers wrote:

> In der Demo-Datenbank der Standard-Allegro-Installation bilde ich eine 
> Ergebnismenge über die 73 Treffer für "Person=shakespeare, william".
> 
> Dann beende ich a99, werde dann gefragt ob ich die Sitzung forsetzen 
> will, Ergebnismengen blieben dann erhalten: Ich antworte mit Ja.
> 
> Nach dem unmittelbar darauf erfolgten erneuten Einstieg in die Demo-
> Datenbank schaue ich nach, welche Ergebnismengen es gibt, und stelle 
> erstaunt fest, daß es keine gibt, also auch die vorhin gebildete futsch 
> ist.
> 
> Ich habe das sowohl unter expliziter Setzung von DbAux als auch ohne 
> probiert und bestätigt gefunden.
> 
> Dann habe ich in orda.ini explizit 'SaveResults=1' gesetzt. Dann fragt 
> a99 zwar erwartungsgemäß beim Ausstieg nicht mehr, ob Ergebnismengen 
> erhalten werden sollen, meine Ergebnismenge ist beim nächsten 
> Programmaufruf aber auch nicht mehr da!  :-((
> 
> Bei weiterem Herumexperimentieren merke ich, daß die Zahl der beim 
> Ausstieg vorhandenen Ergebnismengen eine Rolle spielen muß: Ich hatte 
> eben 3 Ergebnismengen, und beim Neuaufruf von a99 waren nur 2 davon 
> verschwunden - die größte, die 2. vorher, war noch da.
> 
> Nun bin ich wirklich ein bißchen ratlos ...
> 
> 
> Mit der üblichen Bitte um orientierende Hilfe ...:
> 
> Heinrich Allers
> 
> -- allers at t-online.de * http://www.allers.privat.t-online.de
> -- "Es ist gut, auf der richtigen Seite der Geschichte zu
> -- stehen, doch es ist schlecht, wenn die Geschichte sich auf
> -- die falsche Seite schlägt.“ (aus J. Fischers philosophisch
> -- unterlegter Begründung der neuen grünen europäischen 
> -- Realpolitik; Rom, 20.2.2004)
>