Kopieren aus dem Schreibfeld heraus

Bernhard Eversberg ev at buch.biblio.etc.tu-bs.de
Mon Mar 1 15:23:26 CET 2004


On 1 Mar 04, at 15:16, Hanna-Luise Lass wrote:

> das kann ich nur bestätigen. Dieses Verfahren wurde bei uns gern genutzt 
> und wird jetzt von meinen KollegInnen und mir sehr vermisst.
> 
Es laesst sich Abhilfe schaffen!

In der Datei "onput.flx" veraendert man den letzten Abschnitt, unter der 
Sprungmarke :save, so dass dann dort steht:

:save
  Evtl. noch eigene Pruefungen hier einfuegen
  (Richtige Speicherungsweise ist jetzt durch Nutzerantwort geklaert)
var w
ins #uzP
put
if no mes
sho rec
disp
var #uzP
sho iV

Ausgefuehrt wird sie aber nur, wenn in der INI-Datei steht:
SaveAsk=2
Dann wird der momentane Schreibfeldinhalt in #uzP kopiert, und nach dem Speichern 
wieder zurueck.

B.E.



Bernhard Eversberg
Universitaetsbibliothek, Postf. 3329, 
D-38023 Braunschweig, Germany
Tel.  +49 531 391-5026 , -5011 , FAX  -5836
e-mail  B.Eversberg at tu-bs.de