Re: Wunschzettel für Avanti

Sibylle Koczian Sibylle.Koczian at Bibliothek.Uni-Augsburg.de
Fre Dez 22 08:08:06 CET 2000


Lieber Herr Berger,

At 17:47 21.12.00 +0100, you wrote:
>Der Empfangsteil eines Clients in Perl sieht so aus
>
>while ( <S> ) {
>    chomp;
>    last if /^AVANTI:EOR$/;
>    ZeileVerarbeiten();
>  }
>
>D.h. die hoeheren Sprachkonstrukte gehen davon aus,
>dass die Information zeilenweise organisiert ist
>(und die Socket-Library parkt die empfangenen
>Pakete in Buffern und gibt zunaechst einmal nur
>komplette Zeilen frei).
>
Da verhalten sich die Sprachkonstrukte verschieden, bzw. nicht alle
Sprachen bieten die gleichen Konstrukte an (oder ich habe sie nicht
gefunden). Mit Drittanbieter-Komponenten fuer Delphi bin ich teilweise
gerade beim zeilenweisen Empfang auf die Nase gefallen (u.a., aber nicht
nur, weil der Avanti-Systemdienst eben keinen Zeilenumbruch am Ende
schickt), in Python habe ich bisher nichts Passendes gefunden (Herr
Hoeppner, haben Sie da einen Tipp?). In Perl funktioniert das natuerlich
wirklich schoen.

Danke und Gruesse, Koczian

----
Dr. Sibylle Koczian
Universitaetsbibliothek , Abt. Naturwiss.
D-86135 Augsburg

Tel.: (0821) 598-2400, Fax : (0821) 598-2410
e-mail : Sibylle.Koczian at Bibliothek.Uni-Augsburg.DE