Wunschzettel für Avanti

Thomas Berger ThB.com at t-online.de
Don Dez 21 15:43:31 CET 2000


Liebe Frau Koczian,

> Das Laestige an dieser Art der Abschlusskennung ist - in meinen Augen -
> dass man sich ja nicht darauf verlassen kann, dass wenigstens diese 10
> Bytes in einem Stueck kommen, und das macht die Pruefung aufwendiger.

<cr><lf>
AVANTI:EOR<cr><lf>

Ich komme also auf 14 Zeichen. Man wird sich natuerlich nie
darauf verlassen koennen, dass diese Zeichen (oder meinethalben
die letzten 12 davon) in einem IP-Paket uebertragen werden.
Konsens ist aber doch, dass die Kommunikation mit Avanti
ein Austausch von Texten, also Zeilenweise strukturierter
Information ist. Wenn man sich also irgendwann einmal darauf
verlassen kann, dass AVANTI:EOR sowohl auf einer Zeile
fuer sich steht (bei Speichertrouble von avanti ist es
manchmal nicht so) als auch darauf, dass auch die letzte
Zeile (die mit AVANTI:EOR) stets noch mit Zeilenabschluss
kommt (ist bei avanti-w als Systemdienst derzeit nicht so),
hat man schon unendlich viel gewonnen.

viele Gruesse
Thomas Berger