[Allegro] Backup-Prozedur

Fischer, Thomas fischer at sub.uni-goettingen.de
Mo Jul 10 18:57:43 CEST 2017


Lieber Herr Eversberg,

tut mir leid, dass ich Sie bzw. die Liste hier mit Mails bombardiere, ich schaue gerade in eine mir noch unbekannte Ecke des Allegro-Systems.

Weil eine Nutzerin ein Backup brauchte, habe ich mal probeweise das Verfahren mit einer meiner lokalen Datenbanken getestet.
Das läuft soweit ganz gut durch, das System meldet nur einige nicht gefundenen Dateien (z.B. Hilfedateien), was NutzerInnen irritieren könnte.

Was *mich* irritiert, ist die Batchdatei "forstrest.bat", die sich nach dem Backup per h backp in meinem Datenverzeichnis findet und mit den Zeilen beginnt

del .\forst_*.gld
copy U:\allegro\sg-forst\forst*.gld .\.

Das halte ich gelinde gesagt für gefährlich: Ein versehentlicher Doppelklick an dieser Stelle löscht (ohne Rückfrage!) die vorhandene aktuelle Datenbank und ersetzt sie durch die Backup-Version – wenn die denn glücklicherweise noch an der angegebenen Stelle zu finden ist…

Das sollte m.E. dringend verändert werden, produziert wird das in backup.bat.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Fischer

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 842 bytes
Beschreibung: Message signed with OpenPGP using GPGMail
URL         : <http://bibservices.biblio.etc.tu-bs.de/pipermail/allegro/attachments/20170710/49d3f545/attachment.sig>


More information about the Allegro mailing list