[Allegro] linux: avanti/acon: *** glibc detected *** /usr/local/avanti/bin/./acon: free(): invalid next size (normal): 0x090be658 ***

Klaus Lehmann lehmann_klaus at t-online.de
Sa Jan 7 10:34:13 CET 2017


 
Guten Tag Herr Eversberg,
danke für Ihre Nachricht.
Am Freitag, 6. Januar 2017 um 11:44 schrieben Sie.
Ihre Nachricht finden Sie am Ende dieser eMail.



>> Gesendet: Donnerstag, 05. Januar 2017 um 18:41 Uhr
>> Von: "Klaus Lehmann" <lehmann_klaus at t-online.de>

> Zu tun kann es haben mit der 32bit-Library des betr. Linux. Die ist evtl. veraltet, stammt aber
natürlich ist diese veraltet. aber am alter lässt sich nichts ändern.
(s.u.)

> nicht von uns sondern gehört zum Linux. Läßt sich aktualisieren, ich weiß aber nicht
> wie man das im allgemeinen macht.

es gibt wenig langzeitdistributionen, die sowas können.
z.B.: tumbleweed von suse. und evtl debian (bin aber nicht sicher, ob das
mit apt-get upgrade geht.)

andere normale distris können das nicht!
wenn man opensuse 12.1 hat, dann bleibt man auf einer bestimmten
kernel-versions-familie, und davon abhängig ist glibc auf alle fälle.
bei opensuse kann man das sehr schön sehen: man hole ich ein aktuelles
glibc-grundpaket. eine rpm und versuche sie einzuspielen mit:
rpm -Uvh --test *rpm

beim ergebnis sieht man sehr üppig die fehlenden abhängigkeiten. das
ganze ältere betr.systemn müsste "geupdated" werden.
geht eben nicht!


in meinem falle des servers ist es eben glibc V2.11.3
und eine neuere (bereits kompililierte) version aus der familie 2.11
gibt es nicht. V2.22 ist wohl aktuell seit august 2016....


so. bin mir nun sicher, daß es NICHT das problem von glibc ist.
andere kataloge "beschweren" sich nicht solchen fehlermeldungen.
ein paar merkwürdigkeiten bei den mehrbändern habe ich ja schon
gesichtet, und bei der gestaltung der #00 war ja auch ein "abschluss="
zu sehen. noch immer nach 3 tagen fehlersuche, ist mir die
nichtanzeige der 40-60.000 datensätze nicht...

wohl eine gute idee: vielleicht soltel man ein paar standarddateien
aus phpac mal installieren.... ;-)
es ist ganz sicher "ein anzeige-problem".....


später dann mehr.
viele grüße aus dem verschneiten radeberg
Ihr klaus lehmann



ps: mittlerweile sollen es sogar in helsinki 17grad minus sein....
brrrr....


ps2: nochmal zurück zu glibc.... mit dem analyse-tool valgrind habe
ich ja ein paar fehlermeldungen aus avanti entlocken können. (s.a.
email von gestern?)
bringt das Erhellendes?



> Empf.: Google-Suche nach  "glibc detected" + evtl. Name der Linux-Distrib.


-- 
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Klaus Lehmann
http://allegronet.de * eMail: allegronet at t-online.de * phone: 03528-452 807(fax 809) * mobil: 0171-953 7843
allegronet.de * Klaus Lehmann * D-01454 Radeberg * Bahnhofstr. 1
zuständiges Finanzamt: FA Hoyerswerda; zuständige Kammer: IHK Dresden;
zuständige Aufsichtsbehörde: Gewerbeamt Radeberg; USt-IdNr: DE247550760
Für den schnellen Geldverkehr: http://PayPal.Me/LehmannKlaus
* Software für zufriedene Bibliothekare: 1000x bewaehrt und ergiebig
* Bereits 4x allegro-utf8. Buchen Sie die allegro-Roadshow. Yes we can!
* Internetkataloge & WebHosting für Allegro-C & Web 2.0 mit VuFind
* 2011: Sponsor der Peter-Sodann-Bibliothek (Staucha)
* 2013-2016: Bolero 64bit+allegro-zdb+eBooks-allegro-imd
Seit 2015 Spezialist in real Big Data! Beispiele: allegro-zdb&allegro-imd
Lesen Sie auf http://portal.allegronet.de/allegrowerkstatt/allegro-windows die
Wahrheit zur Zukunft von allegro-C. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung! Lesen Sie!





Am Freitag, 6. Januar 2017 um 11:44 schrieben Sie:


>> Gesendet: Donnerstag, 05. Januar 2017 um 18:41 Uhr
>> Von: "Klaus Lehmann" <lehmann_klaus at t-online.de>
>>
>> unter linux mit acon passiert sowas manchmal

> Rückfragen:

> 1. Linux 32 oder 64 bit?

> 2. Von wann ist acon? Aktuell ist 8.12.16, enthalten in
>    http://www.allegro-b.de/download/allegro-prog.tar.gz
>  
> acon ist 32bit, läuft aber auch unter 64.

> Zu tun kann es haben mit der 32bit-Library des betr. Linux. Die ist evtl. veraltet, stammt aber
> nicht von uns sondern gehört zum Linux. Läßt sich aktualisieren, ich weiß aber nicht
> wie man das im allgemeinen macht.
> Empf.: Google-Suche nach  "glibc detected" + evtl. Name der Linux-Distrib.

> B.E.
> _______________________________________________
> Allegro mailing list
> Allegro at biblio.tu-bs.de
> http://sunny5.biblio.etc.tu-bs.de/mailman/listinfo/allegro



Mehr Informationen über die Mailingliste Allegro