[Allegro] Windows XP bis 2019 sicher!?

Klaus Lehmann lehmann_klaus at t-online.de
Fr Aug 29 15:04:39 CEST 2014


 
Guten Tag Herr Eversberg,
danke für Ihre Nachricht.
Am Freitag, 29. August 2014 um 10:35 schrieben Sie.



> Wir wissen nicht, ob noch irgendwer XP einsetzt und auch nicht,
> ob und wie gefährlich es wirklich ist, damit weiterzuarbeiten.
> Immerhin wurde ein Trick bekannt, und wir geben's mal unkommentiert
> weiter, mit dem man weiterhin Updates bis 2019 erhalten soll:

> http://www.chip.de/news/Windows-XP-lebt-Embedded-Trick-bringt-Updates_69998367.html

nur mal subjektiv, eher off-topick ;-)

ja, das war schon etwas früher bekannt.
ich habe mich gescheut, es einzusetzen.
warum?
1. MSD ist doch nicht blöd! sie werden merken , wenn jetzt aus 
deutschland megatonnenweise plötzlich updates gezogen werden. 
MS wird sich da schon noch was ausdenken....

2. meiner kundschaft, und diese meinung habe ich der SZ -sachsenweit!- 
vertreten, lässt sich WXP noch bis ca mai2015 betreiben. ich behaupte: 
ohne schaden!
mitlesen kann nicht schaden: 
das interview mit mir auf http://portal.allegronet.de/echo-der-presse/pc-service-werkstatt/das-fenster-schliesst-sich
mein beitrag auf http://portal.allegronet.de/pc-service/finger-weg-von-xp
;-)

3. diverse AV-programme bieten ihre programme auf wxp-ebene noch für 
viele/einige jahre an. man erkundige sich!
NUR das problem: diese programme sind über die jahre SO fett geworden, 
daß sie NUR auf sehr starken wxp-maschinen lauffähig sind. die große 
masse der wxp-nutzer hat eben ältere&schwächere maschinchens.
DESHALB die einzige brauchbare Lösung: das -nebenbei kostenlose!- 
"Microsoft Security Essentials" (=MSE), andere sagen auch "das grüne 
Bügeleisen" dazu. Bitte rufen sie NICHT die zahlreichen (nichtsnutzigen) 
Vergleichstests zu AV-programmen herbei. Sie taugen nichts. die 
wirklichkeit in meiner pC-werkstatt sagt mir was anderes ;-)   .

4. extrapunkt zum MSE:
DAS problem ist, mit dem letzten offiziellen update zu wxp kam eine 
veschärfte form des MSE, die augenscheinlich ihren dienst (an der 
mennschheit) nicht mehr tat.
DIE lösung des problems: deinstall dieser letzten version, sich die 
version davor beschaffen (SIE bekommen sie NICHT mehr! -offiziell-), 
und das MSE auf die liste setzen, die NICHT durch neue updates ersetzt 
werden sollen. s.u. 5.

5. MS lügt!
seit mitte april2014 gibt es weiterhion offizielle updates!
wohl jeden monat das etwas merkwürde "windows-tool zum entfernen 
bösartiger software". und updates zu silverlight wurden gesichtet. 
also MS lügt. 
aber das gros' der updates geht an wxp vorbei.

6. ist denn nun mein pc sicher, obwohl ich mit wxp fahre(n muss!):
JA! vorausgesetzt sie haben ein AV-programm!
OHNE av ins internet, ist wie internet ohne kondom (oder mit loch drin) 
;-(

7. DAS "problem wxp" wird sich alsbald (ich schätze, das ende wird 
frühling 2016 sein) von ALLEINE erledigen. wie dieses?
softwarehäuser wie LEXWARE bauen erfahrungs nach offiziellem tot des 
betr.systems eine "betriebsystemüberprüfung" ein, und dann geht die 
installation des neuen (nur 64bit?) programmes einfach NICHT weiter.
SAGE (bekannt evtl durch pc-kaufmann, die GS-produkte usw usw) nerven 
beim jedesmal beim aufruf des programmes.
Irgendwann wird MS die wxp-unterstützung in den Compilern abstellen 
(so stelle ich mir das jedenfalls vor).

8. DAS "problem wxp" wird sich auch durch unseren Speicherhunger 
erledigen. Auf meiner Workstation von HP, auf der 32GB Ram möglich 
sind, sind 4 GB reingestopft. Unter wxp sehe ich nur 2GB.
Ich kenne Rechner, die lassen bis zu 3,5GB mit wxp zu.
Die Normalausstattung bei der heutigen technikgeneration ist: 4GB als 
Mindestausstattung UND sowieso 64bit. "wir" benötigen einfach SOVIEL. 
das betr.system: 64bit:vista/w7 und w8 wollen 2GB für sich!
-> achtung: allegro-C muss sich irgendwann bewegen. wenn es keine 
-> 32bitter mehr gibt (wxp war zu 99,99% 32bit!; ich habe seit 2002/2003 
-> nur 2x eine wxp-maschine als 64bit'er gesehen ;-). dann kann die 
-> unterstützung für das 16bittige völlig wegfallen. anders: der 
-> doscode (850) kann endlich voll zu windows (1250?) rüberwechseln. 
-> dann hören diese (manchmal schwer zu verstehenden mechanismen wie 
-> apt/apr auf!. dann gibt es NUR die frage: windows-zeichensatz oder 
-> utf-8 (oder heisst das unicode?)
Will sagen: es wird eine natürliche auslese geben. keinem, dem ich 
ab 2014/april einen pc neu gemacht habe, konnte ich wxp auf den 
weg geben. alle wxp-rechner werden kaputt gehen.....

9. noch'n jedicht!
es gibt sie noch, die gallischen dörfer! sie zahlen viel geld dafür, 
daß microsoft weiter sie mit wxp-updates unterstützt. von der 
militärverwaltung, einem bundesland und/oder einer großen behörde habe 
ich gelesen, daß sie einen (teuren) supportvertrag mit MS 
unterschrieben haben. na bitte, es geht doch! ;-)


gesammeltes wissen zum thema wxp....
viele grüße Ihr k.lehmann





> B.E.


-- 
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Klaus Lehmann
http://allegronet.de * eMail: allegronet at t-online.de * phone: 03528-452 807(fax 809) * mobil: 0171-953 7843
allegronet.de * Klaus Lehmann * D-01454 Radeberg * Bahnhofstr. 1
zuständiges Finanzamt: FA Hoyerswerda, zuständige Kammer: IHK Dresden
zuständige Aufsichtsbehörde: Gewerbeamt Radeberg, USt-IdNr: DE247550760
* Software für zufriedene Bibliothekare: 1000x bewaehrt und ergiebig
* Bereits 4x allegro-utf8. Buchen Sie die allegro-Roadshow
* Yes we can. Only with allegro. Yes we do. Always with allegro.
* Internetkataloge & WebHosting für Allegro-C & Web 2.0 with VuFind
* 2011: Sponsor der Peter-Sodann-Bibliothek (Staucha)
* 2012: mit allegro-utf8 V3 und allegro-vufind auf der IFLA in Helsinki
* 2013: allegronet ist ein eingetragenes Warenzeichen





Mehr Informationen über die Mailingliste Allegro