[Allegro] Fragen zu UTF-8-Datenbank und Update von Wiederholungskategorien

Thomas Fischer fischer at sub.uni-goettingen.de
Do Okt 17 08:50:02 CEST 2013


Hallo Herr Eversberg,

ich habe ein paar kleine Fragen.

1. Ich habe einige Datenbanken, die intern mit UTF-8 arbeiten, sie sind so eingerichtet, dass ich sie entweder direkt (wenn keine Umlaute in der Korrektur vorkommen) oder im Anzeigefenster bearbeiten kann. Wie muss ich in dieser Situation mit der O-Tabelle umgehen? Um fehlerhafte Transformationen zu vermeiden benutze ich derzeit eine leere O-Tabelle, damit sehen aber einige Meldungen hässlich aus, vor allem aber funktionieren Flips mit Umlauten nicht mehr, z.B. bei "Längste und kürzeste Sätze finden".

2. Wie werden bei einem Update (mit update.exe, also acon.exe) Wiederholungskategorien behandelt, die also in der Updatedatei mit "#NN~" angegeben sind, wenn ich die Optionen 3 oder 4 (nur neue Kategorien einmischen bzw. vorhandene Kategorien überschreiben) beim Update gewählt habe?
Im Handbuch steht dazu: "Die Tilde auf der … Position des Wiederholungszeichens bewirkt, daß diese Kategorien auf die nächsten freien Plätze hinter die schon vorhandenen Kategorien kommen, entsprechend der Felddefinition in der CFG. Hat die erste solche Kategorie einen Buchstaben oder eine Ziffer an der Stelle, werden die nachfolgenden entsprechend hochgezählt."
Nehmen wird an, ich habe
#10 Text 1
#10aText 2
#10bText 3
in der Datenbank und 
#10 Text 4
#10~Text 5
in der Updatedatei.
Was passiert, wenn ich dies mit 3 oder 4 einmische?
Wird das dann wie
#10 Text 4
#10aText 5
behandelt?
Und wird
#10~Text 4
#10~Text 5
wie
#10cText 4
#10dText 5
verarbeitet?
(Ich meine, das wäre schon diskutiert worden, finde das aber nicht.)

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Fischer




Mehr Informationen über die Mailingliste Allegro