[Allegro] DVD oder MemoryStick für V33?

Bernhard Eversberg ev at biblio.tu-bs.de
Mi Okt 9 12:45:32 CEST 2013


Am 09.10.2013 12:18, schrieb Thomas Berger:
>
>> Für die definitive V33, die wir im Nov. erstellen und versenden wollen,
>> wird überlegt, ob wir diesmal vielleicht keine DVD mehr, sondern einen
>> Memory-Stick produzieren lassen.
>>
>> Bevor wir das eigenmächtig entscheiden: Gibt es dazu Meinungen in der
>> Anwenderschaft?
>
> Ich musste mich erst einmal in der Wikipedia schlau machen, was das
> ist. Aber es scheint etwas schon fast totes zu sein: "Sony laeutet das
> Ende des Memory Stick ein" (vor drei Jahren) [1]
>
Was Sie wohl ebenfalls nicht wissen: Nach dem Fall des Sony Sticks in
die Obsoleszenz ist der Terminus weithin in der Szene zum Synonym für
das geworden, was zunächst einige Zeit USB-Stick geheißen hatte. Das ist
ja auch nur sinnvoll, weil per USB mittlerweile von Taschenlampen bis
zu Rasierapparaten und Weinspendern alles Erdenkliche anschließbar ist,
so daß "USB-Stick" keine per se bedeutungstragende Bezeichnung mehr
ist und somit revisionsbedürftig. Und gerade Sony wird gegen die
sinnvolle Nachnutzung des aufgegebenen Namens nichts haben, weil damit
der eigene technische Irrweg um so schneller in Vergessenheit gerät,
was an Ihrer Bemerkung schon abzulesen ist.

An uns soll's aber nicht liegen, wenn bei einigen Lesern, evtl. auch bei
welchen, die nicht Berger heißen, Verwirrung ausbricht, daher fügen wir
gern hinzu, daß es sich um einen Flash-Speicherstab handeln soll, der an
einen USB-Steckplatz anzuschließen ist. Ob diesen Gegenständen
ein technisches oder marktliches Aus bevorstünde, wäre ein anderes
Thema und davon ist uns nichts bekannt.

B.Eversberg





Mehr Informationen über die Mailingliste Allegro