[Allegro] ZAboM Lektion 22: Auswertungen, Statistik

Bernhard Eversberg ev at biblio.tu-bs.de
Mit Apr 9 07:46:31 CEST 2008


ZAboM Lektion 22 : Auswertungen, Statistik                   2008-04-09
------------------------------------------

Das allegro-System verfügt schon über ein Instrumentarium für
Auswertungen, unabhängig von ZAboM und ORDER:

"Zählungen" und "Summierung" gibt es schon lange als Standard-
Methoden auf dem Menü "Export / Komfort-Methoden":

Zählungen:  Damit kann man zählen lassen, wie oft bestimmte
    Feldinhalte vorkommen bzw. die Inhalte eines Feldes oder
    Unterfeldes über eine Ergebnismenge summieren.
    Beispiel: Erwerbungsart-Statistik: Feld #9DC$k. Man erfährt
      dann, wie oft k,t,g als Erwerbungsart vorkommen, wenn man
      die Ergebnismenge "Alle Abos" damit auswerten läßt.

Summierung: Die kann man z.B. brauchen, um schnell mal eben die
    gezahlten Beträge einer Menge von erledigten Bestellungen
    aufaddieren zu lassen (Unterfeld #9DB$q in den Bestellsätzen).
    Hinw. f. FLEXperten:
    Direkt starten kann man die Summierung mit  X summe.

Außerdem gibt es die

Methodik zur Auswertung von Vorgängen, die in der Datenbank passiert
    sind (mehr dazu:  h statist). Letztere ist in aLF schon integriert,
    um Ausleihen und Verlängerungen über wählbare Zeiträume auswerten
    und die Ergebnisse auch kumulieren zu können. In ORDER und ZAboM ist
    so etwas noch nicht vorgesehen. Denkbar wäre z.B., daß man den
    Heftzugang oder die Rechnungserfassung als Vorgänge zusätzlich
    registrieren ließe.

Eine bestimmte Auswertung, das Durchrechnen der Kontingente, ist
schon behandelt worden in Lektion 16. Dabei werden alle einem
Kontingent zugeordneten Bestellungen und Rechnungen (bei ORDER
waren die noch nicht dabei!) ausgewertet. Das ist schon viel
komplizierter und braucht intern die Hilfe einer Parameterdatei, weil
das Umrechnen der Fremdwährungen dazugehört. Mit der oben erwähnten
Summierungstechnik ginge das nicht!

Angeboten wird ferner schon das Durchrechnen von Ergebnismengen,
ebenfalls mit Währungsumrechnung. Dabei kann es sich handeln um die
Bestellungen und/oder Abos bei einem Lieferanten, die Bestellungen zu
einem Kontingent oder die Bestellungen eines Zeitraums oder zu einem
Fachgebiet.
   Beispiel:  "Alle Abos" , dann
   Menüpunkt: "Erg.Menge durchrechnen"
Dies wird, genauso wie das Durchrechnen der Kontingente, erledigt
durch den FLEX o-ergrec.flx, gebraucht wird dazu die Parameterdatei
kont.apr, in der die Währungsliste zum Umrechnen genutzt wird.

Achtung: Wenn ein KONTINGENT durchgerechnet wird, werden nur solche
   Sätze bzw. Rechnungs-Teilbeträge berücksichtigt, in denen der betr.
   Kontingentcode steht, der dann in der Variablen #ouJ hinterlegt ist.
   Wenn eine andere Ergebnismenge von Bestellungen, Rechnungen oder
   Abos durchzurechnen ist, darf #uoJ nicht besetzt sein.

Alles in allem reichen die jetzt verfügbaren Methoden sicher noch
nicht aus, um alle Wünsche zu erfüllen! Anregungen aus der Praxis
werden deshalb abzuwarten und aufzugreifen sein.

Für FLEXperten:
Die zentrale Parameterdatei kont.apr entstand, als es FLEX mit
seinen Rechenfunktionen noch nicht gab. Inzwischen könnte man wohl
eine gleichwertige Auswertung auch allein mit FLEX programmieren,
also ohne Exportparameter. Das wäre mal ein schönes Gesellenstück für
angehende FLEXologen.