a99: es geht weiter

Bernhard Eversberg EV at buch.biblio.etc.tu-bs.de
Mon Jan 24 12:00:06 CET 2000


   Neu bereitgestellt:

   ac15/a99/update/a99upd.exe   und   ac15/alcarta/update/alcupd.exe

Drei Dinge gibt es zu vermelden:

1. Aufruf des Programms
   Wenn man jetzt schlicht mit "a99" oder "alcarta" startet, bekommt man
   die Moeglichkeit, INI-Dateien ODER ?DX-Dateien auszuwaehlen.
   (a99.ini wird nicht mehr automatisch gelesen!)
   Hat man eine .?DX gewaehlt, wird a99 die Datenbank mit den Default-
   Einstellungen benutzen, die in "default.ini" stehen; gibt es diese
   auch nicht, dann mit den allgemeinen Defaults (z.B. access=0).
   Wer also "a99" oder "alcarta" einfach mal so intuitiv startet,
   bekommt i.d.R. etwas Sinnvolles, auch wenn noch keine INI-Datei fuer
   die Datenbank existiert und keine d-wrtf.apr.
   
2. Hilfedateien
   Jetzt merkt sich das Programm die aufgerufenen Hilfedateien.
   Ist eine solche in der Anzeige, blaettert der BACK-Button zur vorigen
   Hilfedatei zurueck. Der Button [Neues Lesezeichen] wechselt dann
   zu [Datensatz anzeigen]. D.h. man kann nach wie vor keine Lesezeichen
   auf Hilfedateien setzen, aber mit BACK und FORWARD blattert man jetzt
   entweder in den Daten oder im Hilfesystem, je nach Inhalt der Anzeige.
   Im Menue "Ansicht" gibt es den neuen Punkt "Letzte Hilfeseite".

3. Neuer if-Befehl
   Jetzt kann beim if-Befehl die interne Variable mit dem Inhalt einer
   Kategorie oder #u-Variablen verglichen werden:
   if =#nnn <command>
   
   Die bisherigen Formen bleiben unveraendert:
   if #nnn <command>
   prueft, ob #nnn EXISTIERT, waehrend die mit "="
   prueft, ob sie zusaetzlich mit dem Inhalt der iV uebereinstimmt.
   Die Form
   if "xxx" command
   bleibt ebenfalls unveraendert: sie prueft, ob der Inhalt der iV mit
   "xxx" beginnt. man kann gleichwertig dafuer jetzt auch schreiben:
   if ="xxx" ...

MfG B.E.
       
Bernhard Eversberg
Universitaetsbibliothek, Postf. 3329, 
D-38023 Braunschweig, Germany
Tel.  +49 531 391-5026 , -5011 , FAX  -5836
e-mail  B.Eversberg at tu-bs.de